W3C SITE VERSION
Bundesamt für Sport BASPO Centro sportivo nazionale della gioventù Tenero
Fechten

Seite drucken

Immer mehr Gruppen wollen im CST den Fechtsport kennenlernen. Florett, Degen und Säbel fördern die Beweglichkeit und Konzentration der Jugendlichen. Aber nicht nur. Fechten lehrt sie auch den Respekt vor dem Gegner, Fechten ist spannend und fördert die mentale Fitness. Das CST bietet Gruppen Einstiegslektionen in das Fechten.

 

Fechten – eine historische Sportart
Die Geschichte des Fechtens reicht weit zurück bis in die Antike. Schon vor zweitausend Jahren trainierten die Griechen und Römer mit Degen und Säbel. Im Lauf der Jahrhunderte hat sich das Fechten gewandelt – vom kriegerischen Zweikampf zu den Duellen der Renaissance bis hin zum heutigen beliebten Breitensport und zur olympischen Disziplin.

 

Warum Fechten?

Fechten ist spannend und fördert die mentale Fitness, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen. Im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten gibt es keine spezifischen körperlichen Voraussetzungen für Fechterinnen und Fechter.

Der Erfolg im Fechten beruht auf der Kombination von Faktoren:

  • die mentale Stärke eines Schachspielers, um die Strategie des Gegners zu durchschauen,
  • das Auftreten eines Pokerspielers, da die Finten auf der Fechtbahn dem Bluff beim Pokern gleichen,
  • die Beweglichkeit eines Turners für den Schritt vorwärts und den Ausfallschritt,
  • die Hand-Augenkoordination, ohne die Zorro kein Z mit dem Degen hätte zeichnen können und
  • die Ausdauer eines Marathonläufers, um ein Turnier mit über 100 Teilnehmenden gewinnen zu können.
spaziatore
..

Anlagen

Das CST bietet den Gruppen Einstiegslektionen in das Fechten. Der Unterricht ist auf eine der drei blanken Waffen ausgelegt, die beim Fechten verwendet werden: Florett, Degen oder Säbel. Für Einsteiger ist der Säbel ideal.  

 

Sicherheit

J+S-Kurse dürfen nur unter der Führung von qualifizierten und anerkannten J+S-Leiterinnen und -Leitern durchgeführt werden.


Instruktoren für übrige Kurse
Andere Kurse müssen mit qualifizierten Leiterpersonen durchgeführt werden. Die Gruppen können sich bei Bedarf an Sisport Sagl wenden, um qualifizierte Instruktoren zu buchen.


Gruppengrösse
Die Gruppen sind auf maximal 12 Teilnehmende beschränkt.

spaziatore
spaziatore
spaziatore
spaziatore

< Zurück

spaziatore

© CST – Centro sportivo nazionale della gioventù Tenero – Contact – CreditsRegular versionW3C versionPrint version – Last page update: 12.07.2013

Bundesamt für Sport BASPO – 2532 Magglingen